Unser Verband

Der Mitteldeutsche Landesverband PRM e.V. wurde am 15.06.2011 gegründet.

Er fördert die wirtschaftlichen, beruflichen und organisatorischen Interessen seiner Mitglieder, der Fachärzte für Physikalische und Rehabilitative Medizin sowie der in Weiterbildung stehenden Kollegen.

Er unterhält eine regelmäßige und direkte Kooperation mit dem Bundesverband für Physikalische und Rehabilitative Medizin e.V.

 

Aufgaben und Ziele:

  • Repräsentation und Kontaktpflege des Fachgebietes Physikalische und Rehabilitative Medizin (PRM) im Sinne eines Berufsverbandes vor den Landesärztekammern, den Kassenärztlichen Vereinigungen, Krankenkassen- und Patientenverbänden sowie anderen wichtigen Entscheidungsträgern und der allgemeinen Öffentlichkeit auf Landesebene (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen).
  • Wahrung und Verwirklichung der berufs-, standespolitischen und wissenschaftlichen Interessen der Fachärzte für Physikalische und Rehabilitative Medizin.
  • Aufbau von Netzwerkstrukturen auf Landesebene Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen zum Nutzen der Mitglieder. Z. B.: Perspektiven frühzeitig erkennen und beeinflussen.
  • Förderung der Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten auf Landes- und Bundesebene.

Fachärzte und Weiterbildungsassistenten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen aber auch aus anderen (angrenzenden) Bundesländern sind herzlich eingeladen, Mitglied im Mitteldeutschen Landesverband PRM zu werden und sich aktiv an der Umsetzung der genannten Aufgaben und Ziele zu beteiligen.


AKTUELLES +++ AKTUELLES +++ AKTUELLES +++ AKTUELLES +++ AKTUELLES

Schreiben an KV Sachsen mit Vorschlägen für die Gesamtvergütungsverhandlungen 2024

Der Mitteldeutsche Landesverband hat in einem Schreiben im Januar 2023 der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen Vorschläge zu besonders förderfähigen Leistungen bzw. für Leistungen von besonders zu fördernden Leistungserbringern unterbreitet.

Schreiben zum Download